Geburtstage

Nahezu jeder Mensch, den ich kenne, freut sich auf die hinlänglich bekannten Tage im Jahr: Weihnachten, Silvester, Ostern, Geburtstag. Über jedes einzelne dieser Daten könnte ich berichten, hab’s schon oder werde es noch tun, heute möchte ich mich aber auf … Weiterlesen

Freiheit

Wurde bislang nur immer wieder lose und relativ unverbindlich darüber gesprochen, steht es nun relativ konkrekt im Raum: das große unbekannte Ungeheuer namens „wir-ziehen-zusammen“. So sehr ich mich freue, daß jemand mich so sehr mag, daß er sein Leben mit … Weiterlesen

Advent

Begleitet vom Duft frischer Mandarinen und Weihnachtsgewürzen, altbekannten Weihnachtsliedern ist das Anzünden der ersten Adventskranzkerze für mich jedes Jahr der Beginn einer Zeit voller Besinnlichkeit, Reflexion – und leider auch – innerer Unruhe, Anspannung und Trauer. Besinnliche vier Wochen, in … Weiterlesen

Glück

Früher war Glück, wenn meine Eltern nicht da waren; wenn mein Vater einen meiner Geschwister zu sich ins Wohnzimmer gerufen hat, wenn ich bei meiner Oma sein durfte, wenn ich keine Schläge bekommen habe oder sich mein Vater an mir … Weiterlesen

100Mark

100 Mark waren damals, irgendwann in den 80ern, ein Haufen Geld. Reichtum quasi. Für mich irgendwie unerreichbar. Oder doch nicht? An ein bestimmtes Mal, als ich einen blauen Schein in den Händen gehalten habe, kann ich  mich mehr als deutlich … Weiterlesen

Fleck

oder „back to the roots“ oder „himmelhochjauchzend und zu-Tode-betrübt“ oder „ausgeträumt“. Egal, wie ich diesen Beitrag überschreibe, es bleibt sich gleich: meine Unfähigkeit, normal zu sein, normal zu handeln, ist ähnlich verkümmert wie manche der Pflanzen, die den Sommer auf … Weiterlesen